Was es bedeutet, einzigartig zu sein

Große und kleine Lebensfragen werden im Religionsunterricht der 3. und 4. Klassen verbildlicht.


Nach der Geschichte von Max Lucado „Du bist einmalig“ über die Holzpuppen Punchinello und Lucia und die übrigen hölzernen „Wemmicks“, die vom Holzschnitzer Eli erschaffen wurden und auf die Fragen des Lebens stoßen, werden diese auch im SchülerInnen-Gespräch erörtert: „Was beschäftigt mich in diesen Tagen der Ungewissheit? Worüber soll ich sprechen, worüber besser schweigen? Was heißt das, einzigartig zu sein? Was beutet für mich Erfolg, was Schönheit?“



Dazu wurden Textcollagen gestaltet mit der Holzpuppe Punchinello davor.

Simone Rieser-Kurzmann