Unser Miteinander-Adventkranz

Was unser Schul-Adventkranz sagen würde, hätte er die Worte.


"Liebe Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und alle Menschen, die in dieser Schule leben und arbeiten!


Ich möchte auf diesem Weg DANKE sagen! Vielen Dank dafür, dass ihr mich gemeinsam so wunderbar gestaltet habt. Ich gebe zu, am Anfang habe ich ziemlich bemitleidenswert ausgesehen. Eine Schwimmhilfe, umwickelt mit einem Drahtgeflecht – kein besonders schöner und feierlicher Anblick. Viele von euch konnten sich wahrscheinlich gar nicht vorstellen, wie aus diesem traurigen Etwas einmal ein Adventskranz entstehen sollte. Mir ist es nicht anders ergangen. Ich habe mich anfangs sogar ein bisschen verloren und einsam gefühlt. Ihr seid an mir vorbeigeilt, habt mir teilweise irritierte, teilweise belustigte Blicke zugeworfen - das war nicht leicht für mich. Doch plötzlich hat sich alles zu verändern begonnen. Es hat ganz klein angefangen, mit einem Zweig und dann, nach und nach, sind immer mehr von euch gekommen und haben mich verwandelt. Besonders schöne finde ich die Vielfalt und Unterschiedlichkeit meiner Zweige: Tannen, Fichten, Föhren, Misteln und sogar etwas Stacheliges. Wie heißt das noch gleich? Ach ja, Ilex. Diese Vielfalt spiegelt euch wider und ist nun Teil von mir. Das Tüpfelchen auf dem i waren dann noch die roten Bänder und Kerzen, einfach ein Traum. Es gibt sicher keinen schöneren Adventskranz als mich. Gemeinsam habt ihr ein kleines Weihnachtswunder vollbracht!

Ich wünsche euch und euren Familien eine gesegnete Weihnacht und einen guten und vor allem gesunden Start ins neue Jahr.

Euer Miteinander-Adventkranz"

Simone Rieser