Lesen – ein Fest der Stille!

Am Freitag in der ersten Schulwoche fand das traditionelle Lesefest an der PMS Dobl statt.


Der Wert eines Buches ermisst sich nicht im Preis, den man dafür zahlt. Vielmehr sind es die Welten, in die es uns eintauchen lässt und die Stimmungen, die wir mit den HandlungsträgerInnen teilen dürfen und die uns immer wieder zur Lektüre animieren.


Um das zu verstärken und den Wert des geschriebenen Wortes jene Bedeutung zu verleihen, die ihm gebührt, versinkt das gesamte Schulhaus für einige Zeit in kontemplative Stille. Allein die Bilder, die im Kopf entstehen, sind es, denen sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Lehrerinnen und Lehrer in diesen Stunden der geistigen Einkehr begegnen.


Red.