Laufen und helfen

Aktualisiert: Mai 16

14 Lehrerinnen und Lehrer der Dobler Schule laufen für einen guten Zweck.


Unter dem Motto „Laufen für die, die nicht laufen können“ findet seit 2014 ein weltweiter Wohltätigkeitslauf statt. Über die Wings-for-Life-Stiftung fließen 100 % der Einnahmen aus den Nenngeldern an die Rückenmarksforschung.

Der Sonntag an jenem 9. Mai 2021 hätte nicht schöner sein können, als sich 14 Pädagoginnen und Pädagogen unserer Schule auf Initiative der sportbegeisterten Lehrer-Brüder Rene und Patrick Masser an individuell gewählten Lauforten mit Gleichgesinnten aus insgesamt 151 Ländern für das weltgrößte Laufspektakel bereit machten. Über eine App erfolgte das Startsignal und nach Ablauf einer 30-minütigen Frist nahm ein virtuelles „Catcher-Car“ die Verfolgung auf, um mit zunehmender Geschwindigkeit die Läuferinnen und Läufer „einzusammeln“, was für diejenigen das Ende ihres Laufes mit gleichzeitiger Aufnahme in eine globale Ergebnisliste bedeutete. Das Team „PMS Dobl“ schaffte beachtliche 189,44 Kilometer, wovon 50,05 km auf das Konto unseres Lehrer-Laufwunders Rene Masser gingen, der damit unter den rund 184 000 TeilnehmerInnen den sensationellen 38. Rang belegte.


Insgesamt konnten beim heurigen „Wings for Life World Run“ bei 1,7 Mio. gelaufenen Kilometern für die Rückenmarksforschung 4,1 Mio. Euro erzielt werden.


Red.