„Geocaching“ Die pnms-doblkids auf Schnitzeljagd 2.0 Ein Projekt der 3c-Klasse 2014/15

Geocaching ist eine elektronische Schatzsuche. Das Wort „Geocaching“ setzt sich aus dem griechischen „geo“ für „Erde“ und dem englischen „cache“ für „geheimes Lager“ zusammen.

Der Geocache selbst ist ein wasserdichter Behälter, der von seinem „Owner“ (=Besitzer) versteckt wird. Im Behälter befinden sich ein Logbuch oder Logzettel, meistens ein Stift und manches Mal auch kleine Tauschgegenstände.

Der Finder trägt sich in das Logbuch ein, dokumentiert somit seinen Erfolg bei der Suche und versteckt den Cache wieder genau an der Stelle, an der er gefunden wurde.

Die geografischen Koordinaten der Geocaches werden auf verschiedenen Internetplattformen veröffentlicht und können so mit Hilfe eines GPS-Empfängers oder GPS-fähigen Handys gesucht werden.

Wir haben einen eigenen Account angelegt, uns mit unseren Handys auf die Suche (Schloßberg Graz, Terenbachalm) gemacht und sind natürlich selbst Owner eines Caches, an dem wir in unserem Projekt getüftelt haben. Unser

Multi-Cache heißt „Rund um Schloss Gjaidhof“ (Geo – Code: GC63QEA).

An alle Cacher unter euch und solche, die es noch werden wollen: Viel Spaß bei der Suche!


Andrea Kainersdorfer



Copyright © Private MS Dobl, 2018

Impressum

(Nur für Lehrpersonal)

Adresse

Oberberg 3-5
8143 Dobl