Geglückte Symbiose

Das Naturalienkabinett der PMS Dobl erfährt Zuwachs durch die Verschmelzung zweier großzügiger insektenkundlicher Schenkungen.


Zur Verlassenschaft des 2020 im hohen Alter von 98 Jahren verstorbenen Gemeindearztes von Lieboch, Dr. Benno Artner, zählen auch einige Insektenkästen, die das Interesse des Mediziners für die heimische und exotische Schmetterlingsfauna vor allem während seiner Studienjahre belegen. Sie wurden von den Angehörigen nach einem Gespräch von Dr. Roman Artner mit dem Biologielehrer Herbert Kerschbaumsteiner, selbst Insektenkundler aus Leidenschaft, der PMS Dobl vermacht. Als Dr. Rupert Fauster, der langjährige Leiter der entomologischen Fachgruppe im Naturwissenschaftlichen Verein Steiermark davon erfuhr, erklärte dieser sich spontan dazu bereit, einige Kästen aus einer bei ihm befindlichen alten Sammlung ebenfalls der PMS-Dobl zur Verfügung zu stellen.

So bedurfte es nur mehr einiger frühlingshafter Tage um Ostern, um die naturkundlichen Schätze einer gründlichen Überholung und Reinigung zu unterziehen, auf Schadbefall zu untersuchen und die noch intakten Präparate nach didaktischen Gesichtspunkten neu zu ordnen und auf instruierenden Beiblättern mit wissenschaftlich korrekter Nomenklatur zu versehen. Die viele Jahrzehnte alten Präparate geben als naturhistorische Dokumente den Blick frei in eine Vergangenheit, in der vom galoppierenden Artenschwund noch keine Rede war.


Der Dank gilt Dr. Roman Artner und Dr. Rupert Fauster für die großzügige Überlassung der Sammlungen!

Red.