Forscherdrang

Die 1d-Klasse erforscht Schmetterlinge, Heuschrecken und Libellen im Naturschutzgebiet „Dobler Wiesen“

Ausgerüstet mit Becherlupen, Fanggläsern und Insektenkeschern stand der letzte Dienstag im Juni ganz im Zeichen der heimischen Tierwelt. Nicht Rehe, Wildschweine, Hasen oder Füchse waren das Ziel, sondern die Welt des Kleinen und nur auf den ersten Blick Unscheinbaren. Nach dem eher eintönigen Marsch durch die Siedlungsgebiete des Dobler Ortsteil Oberberg und durch die Premstättner „Neue Welt“ eröffnete sich nach Überquerung der Autobahnüberführung für die Jungforscher endlich das Jagdrevier des heutigen Vormittages: Ein gebüschreicher, von Eichen und Fichten gesäumter Wirtschaftsweg sowie eine von Erlenbruchwald, Doblerbach und Bahndamm begrenzte Feuchtwiese mit einem kleinen Teich, ein Areal, das zum geschützten Landschaftsteil "Dobler Wiesen" gehört.


Nach ersten Fehlversuchen erlangten die jungen Entomologen immer mehr Sicherheit im Umgang mit den Netzen. Die erhaschten Falter wurden vorsichtig in die Becherlupen verfrachtet und unter fachkundiger Unterstützung von Frau Tschetschonig und Herrn Kerschbaumsteiner durchaus erfolgreichen Bestimmungsversuchen unterzogen. Alle Tiere wurden völlig unversehrt wieder an jenem Ort in die Freiheit entlassen, an dem sie angetroffen worden waren. Rasch wuchs die Artenliste, ergänzt mit Libellen, Heuschrecken und anderem Kleingetier. Das Benennen wiederkehrender Arten fiel immer leichter. Etwas Mut war gefragt, um eine große Vierfleck-Libelle auf der eigenen Hand ruhen zu lassen, denn ein Biss wäre durchaus spürbar gewesen. Am Ende der mehrstündigen Expedition gab es nur den einen oft geäußerten Wunsch: „Bitte nehmen wir auch auf den Wandertag die Netze und die Becherlupen mit!“

Liste der am 29. Juni 2021 festgestellten 66 heimischen Tierarten:


Schmetterlinge: 21 Arten

Weißstirn-Weißspanner

Heide-Tagspanner

Klee-Gitterspanner

Laubwald-Spanner

Vierpunkt-Flechtenbär

Braune Tageule

Gammaeule

Dreieck-Grasmotteneulchen

Wickler

Zünsler

Zitronenfalter

Kleiner Kohlweißling

Grünader-Weißling

Faulbaum-Bläuling

Admiral

Landkärtchen (dunkle Sommerform)

Wachtelweizen-Scheckenfalter

Kaisermantel

Brombeer-Perlmutterfalter

Großes Ochsenauge

Kleines Wiesenvögelchen

Libellen: 6 Arten

Blauflügel-Prachtlibelle

Hufeisen-Azurjungfer

Federlibelle

Vierfleck

Östlicher Blaupfeil

Feuerlibelle

Heuschrecken (meist Larven): 8 Arten

Langflügelige Schwertschrecke

Gemeine Eichenschrecke

Roesels Beißschrecke

Gewöhnliche Strauchschrecke

Lauchschrecke

Große Goldschrecke

Gemeiner Grashüpfer

Wiesen-Grashüpfer

Sonstige Insekten: 20 Arten

Rotgelber Weichkäfer (Soldatenkäfer)

Marienkäfer-Larve

Zweipunktiger Eichenprachtkäfer

Frühlings-Mistkäfer

Skorpionsfliege

Weißgebänderte Schwebfliege

Hainschwebfliege

Netelia-Schlupfwespe

Gelse

Schwarze Gartenameise

Rossameise

Rote Waldameise

Erdhummel

Honigbiene

Waldschabe

Baumwanze

Blattwanze

Weichwanze

Zwergzikade

Bachhaft

Spinnentiere: 7 Arten

Gemeiner Steinläufer

Zecke

Kürbisspinne

Raubspinne

Wolfsspinne

Springspinne

Finsterspinne

andere Tiere: 4 Arten

Teichfrosch

Erdkröte (mehrere überfahrene Tiere)

Bussard

Buntsprecht

Mönchgrasmücke