Darf ich mich vorstellen: Mag.a Barbara Brandauer

Fächer: Bewegung und Sport, Textile und Technische Gestaltung


Ich war immer schon sport- und werkbegeistert und liebe den Umgang mit Kindern. 2013 schloss ich das Studium der Sportwissenschaft mit meiner Diplomarbeit über Pilates bei Spannungskopfschmerzen ab. Ich durfte in der Folge viele Erfahrungen im selbständigen Bereich in der privaten und betrieblichen Gesundheitsförderung sammeln. Ich übte diese Tätigkeiten mit sehr viel Begeisterung aus, dennoch fehlte mir die Arbeit mit Kindern. Daher entschloss ich mich im zweiten Bildungsweg das Lehramt für Bewegung und Sport nachzuholen und es mit meiner zweiten großen Leidenschaft, dem Werken, zu ergänzen.

Für mich sind meine beiden Fächer aber nicht nur meine große Leidenschaft, ich erachte sie auch als wichtige Bestandteile der geistigen, kreativen und körperlichen Bildung. Die eigene Freude, die ich für meine Fächer empfinde, hilft mir die Begeisterung dafür auch bei anderen zu wecken und zu verstärken.


In der Dobler Schule, die weithin bekannt ist für ihr reformpädagogisches Konzept des "Dobler Weges", fühlte ich mich schon bei meinem ersten Besuch willkommen und gut aufgehoben. Ich merkte sogleich, dass auch in diesen schwierigen pandemischen Zeiten den Kindern die bestmögliche Ausbildung in einer Atmosphäre der Offenheit und des selbständigen Agierens vermittelt wird und dass auch die vernetzte Form des Unterrichtens zur hohen Qualität des Unterrichts beiträgt.


Die liebevolle Aufnahme ins LehrerInnenteam und die damit verbundene Unterstützung ist unvergleichlich. Ich bin sehr dankbar für diesen herzlichen Empfang.