Darf ich mich vorstellen: Lara Zwölfer, BEd

Aktualisiert: 9. Mai

Fächer: Englisch, Mathematik und Musikerziehung


Von Individualisierung und Differenzierung wird immer wieder gesprochen, jedoch wusste ich nie, wie das gut umsetzbar ist. Das hat sich geändert, als ich vom Dobler Weg erfuhr – einem Konzept, bei dem auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen individuell eingegangen wird, ohne dass andere Schüler oder Schülerinnen dadurch vernachlässigt werden. Dies war nur einer von vielen Gründen, warum ich unbedingt an der Privaten Mittelschule Dobl unterrichten wollte.

Meine Fächerkombination Englisch-Mathematik-Musik löst immer wieder Erstaunen aus, aber sie repräsentiert die wichtigen Aspekte meines Lebens. Musik begleitet mich seit meiner Kindheit. Schon im Kindergarten erlernte ich die Sopranblockflöte, bald folgte das Klavier, welches ich auch heute noch sehr gerne spiele. Viele Erlebnisse und Begegnungen wurden gerade durch die Musik zu wunderbaren Erinnerungen, und sie spannen sich wie ein Bogen von den frühen Jahren über die Zeit der schulischen und beruflichen Ausbildung bis ins Heute. Die Liebe zur Musik möchte ich auch in meinen Schülerinnen und Schülern wecken und fördern, denn jedes Kind ist musikalisch – ein Grundsatz, der bereits in meiner Musikvolksschule erfolgreich gelebt wurde und der mich als Musiklehrerin auch heute leitet.

Musik und Mathematik stehen in enger Verbindung zueinander. So ist es nicht erstaunlich, dass beide Gegenstände in meiner Schulzeit zu meinen Lieblingsfächern zählten. Denn das Lösen von mathematischen Aufgaben hat mich immer schon gereizt. Es sind die vielen Rätsel - oft einfach lösbare, manchmal etwas knifflige - die es in der Mathematik zu lösen gilt. Und das kann und soll Spaß machen, vor allem auch im Unterricht.

Die englische Sprache ist allgegenwärtig, sie ist es, die die Menschen weltweit verbindet. Englische Begriffe und Redewendungen begegnen uns in schriftlicher Form im öffentlichen Raum und in der digitalen Welt und akustisch in den vielen Anglizismen der Jugendsprache, in den Songtexten der aktuellen Hits und auf den Straßen und in den Geschäften. Ob auf Reisen, im Beruf oder im sozialen Umfeld - Englisch ist heute wichtiger denn je. Daher war für mich schon immer klar, dass eines meiner Fächer, das ich gerne unterrichten möchte, Englisch sein muss.