Alles läuft!

Unter reger Beteiligung der Dobler Schülerinnen und Schüler fand am 9. Oktober 2021 der Grazer Junior-Marathon statt.


War es im Vorjahr ein der Pandemie geschuldeter Junior-Hybridmarathon (siehe Homepage-Beitrag vom 17.10 2020), der den Laufhunger der bewegungsfreudigen Burschen und Mädchen stillte, gab es heuer endlich wieder das traditionelle Marathon-Wochenende in der Grazer Innenstadt. Und wieder waren es die Schülerinnen und Schüler aus Dobl, die an diesem sonnigen Herbstwochenende in ihrer Freizeit die anstrengenden Runden vom Opernring über die Hans- Sachs-Gasse, Einspinnergasse und Burgring in großer Zahl (mehr als 50 TeilnehmerInnen) freiwillig (!) in Angriff nahmen und in der Wertung der teilnahmestärksten Schule den mit einem Geldpreis dotierten 2. Platz hinter einem Grazer Gymnasium erreichten (welches ihre Kinder jedoch zur Teilnahme verpflichtet hatte).

Aufwändig waren die Vorbereitungsmaßnahmen, die unter der bewährten Leitung von Rene Masser durchzuführen waren: Corona-Testung aller Teilnehmer.innen am Tag vor dem Start sowie die organisatorische Abwicklung und Betreuung der Kinder während der samstägigen Veranstaltung. Dass sich der Aufwand wieder einmal gelohnt hatte, zeigten die strahlenden Gesichter der Kinder, Eltern und Betreuer.innen. Denn jeder Bub und jedes Mädchen, das die Ziellinie überquerte, konnte sich als Sieger.in fühlen.


Spannend war auch der Sonntag, als beim offiziellen Graz-Marathon auch zwei Herrenstaffeln aus den Kreisen der Dobler Lehrerschaft die virtuellen Klingen kreuzten. Lauf-As Rene Masser war mit seiner Legendenstaffel (die ehemaligen Schüler und nunmehrigen Freunde Johannes Dornhofer, Clemens Grilnauer und Christoph Tesar) nicht zu biegen, obwohl auch Bruder Patrick, Georg Schantl, Thomas Gaar und Didi Lischnig ihr Bestes gaben.

Red.