Advent und Weihnachten 2020

Nähe trotz Abstand


Am Anfang der Advents- und Weihnachtszeit stand für uns Religionslehrerinnen vor allem eine Frage: Wie können wir gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern, aber auch mit den Eltern feiern und in Verbindung bleiben, trotz Abstand und strengen Regeln. Wie können wir verändern, was unveränderbar scheint? Corona hat uns herausgefordert und unsere Kreativität geweckt und uns andere Wege gehen lassen. Digital wurden unsere Schülerinnen und Schüler mit Impulsen durch die Advents- und Weihnachtszeit begleitet.




Vor Ort fanden Feiern im kleinen Kreis der Klasse statt, Weihnachtskarten für alle unsere 71 Schwestern des Provinzhauses und für das Marienstüberl, kleine Advent- und Weihnachtsbücher für die Klassenvorstände und Co-Klassenvorstände, Schachteladventskalender und Adventskrippen wurden gestaltet und noch vieles mehr. Es hat sich gezeigt: Advent und Weihnachten war heuer anders, trotzdem hat es viele Momente gegeben, wo wir das Besondere wahrnehmen und wunderbare Augenblicke genießen konnten.


Für 2021 wünschen wir allen viel Gesundheit, Glück, Mut, Zuversicht, Vertrauen, Geduld, starke Nerven und vor allem Gottes Segen!


Ihre Religionslehrerinnen der PMS Dobl Simone Rieser, Irmgard Edl, Simone Kraßnitzer, Petra Lafer und Schwester Maria

Copyright © Private MS Dobl, 2018

Impressum

Datenschutzerklärung

Adresse

Oberberg 3-5
8143 Dobl

(Nur für Lehrpersonal)